Kariesbehandlung bei Fair Doctors

Die Erhaltung Ihrer Zähne steht immer an erster Stelle


Karies ist das Ergebnis der Zerstörung wertvoller Zahnhartsubstanz durch Säuren, die von Bakterien im Zahnbelag (Plaque) produziert werden. Diese Bakterien ernähren sich von Zucker und scheiden die oben genannten Säuren als Stoffwechselendprodukt aus.

Zur wirksamen Kariesvorbeugung empfehlen wir:

Regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt mitsamt der richtigen Prophylaxe.

Doch was passiert, wenn die Karies bereits eingetreten ist?

Auch hierzu gilt: Bei all unseren Behandlungen versuchen wir in erster Linie, Ihre gesunde Zahnsubstanz zu erhalten und tun nur, was wirklich notwendig und sinnvoll ist. Damit ein kariöser Zahn behandelt werden kann, muss zunächst die erkrankte Zahnsubstanz entfernt werden. Anschließend verschließen unsere Zahnärzte die betreffenden Stellen sorgfältig und dicht mit hochwertigem Füllungsmaterial.

Qualitativ hochwertiges Füllungsmaterial ist entscheidend wichtig - "Komposit, die hochwertige zahnfarbene Füllung"

Unser hervorragendes Füllungsmaterial, welches der Keramik ähnelt, besteht zu etwa 20% aus Kunststoff und zu ca. 80% aus einem Salz der Kieselsäure bzw. aus feinsten Glasteilchen. Moderne Komposit-Füllungen sind heute dank verbesserter Befestigungsverfahren vergleichsweise langlebig, daher gerade im Bereich der Front- und Seitenzähne bestens geeignet.

Bei Fair Doctors erhalten Sie all diese Füllungsleistungen ohne Zuzahlung*. Um aber möglichst gar nicht erst füllen zu müssen, raten wir zu regelmäßiger Kontrolle und Prophylaxe.

Termin zur Kontrolluntersuchung vereinbaren



Kariesbehandlung - häufige Fragen Ausführliche Aufklärung von Patienten ist uns wichtig

Wir raten zu zwei Kontrolluntersuchungen und zwei Prophylaxeterminen im Jahr.

Bei uns erhalten Sie zahnfarbene Füllungen ohne Zuzahlung*. Egal, ob im Front- oder Seitenzahnbereich.

Die ersten Anzeichen einer Karies sind weißliche bis bräunliche Flecken auf den Zähnen. Zahnschmerzen treten häufig erst später auf, wenn der Zahnschmelz schon durchbrochen ist. Im Anfangsstadium lässt sich dieser Prozess stoppen.